Chemiestudium und dann


13.01.2021 15:12
Berufliche Mglichkeiten Alles rund ums Chemiestudium

Was du ber das Chemie Studium und deine

Bei der Wahl deiner Uni kann dir das jhrlich erhobene eine kleine Orientierungshilfe bieten. Sie beschftigt sich mit smtlichen atomaren und molekularen Prozessen und Reaktionen, erschafft in Synthesen gnzlich neue Stoffe, erforscht und misst mit komplexen Gerten Energieumwandlungen bei chemischen Reaktionen oder nutzt neueste physikalische Methoden, um die rumliche Struktur von Moleklen zu ergrnden. Daher steigst du in der Regel auch mit den drei klassischen Kernbereichen in den ersten Semestern in dein Studium ein: Anorganische Chemie (AC Organische Chemie (OC) und Physikalische Chemie (PC). Auf dieser Seite stellen wir Ihnen typische Ttigkeiten von Chemiker*innen vor. Am Ende deines Studiums steht dann eigentlich immer eine umfangreiche Abschlussarbeit, in welcher du eine Fragestellung zu einem bestimmten Thema mehr oder weniger selbststndig bearbeitest. Inzwischen stellen die chemischen Unternehmen wieder auf dem hohen Niveau der 80er Jahre Chemieabsolventen ein, gleichzeitig sind die Absolventenzahlen aber derzeit stark gesunken.

Berufsaussichten Chemie: Welche Perspektiven bietet die

Chemie ist berall um uns herum: die gesamte Natur besteht aus vernetzten chemischen Prozessen, Materialforscher entwickeln immer neue Werkstoffe fr technische Gerte, verschiedene geologische und klimatische Vorgnge lassen sich auf chemische Reaktionen zurckfhren. Das was knallt und stinkt? Danach folgt das groe Schreiben: Du trgst alle Ergebnisse zusammen und fhrst eine wissenschaftliche Interpretation und Diskussion der Ergebnisse durch. zurck zum ersten Teil. In der Industrie wirst du vor allem in der Pharmaindustrie, bei der Kunststoffproduktion und -entwicklung, der Erdlindustrie oder auch in der Lebensmittelbranche mgliche Arbeitgeber finden. Befristete Arbeitsvertrge, knappe staatliche Frderung und projektgebundene Drittmittelfinanzierungen sind leider noch Teil des Berufsalltags an Universitten. Es wird dir vieles erleichtern, wenn du grundlegend naturwissenschaftlich interessiert bist, dich logisch und analytisch mit abstrakten Sachverhalten auseinandersetzen kannst, Mathe nicht als deinen Erzfeind ansiehst und auch Lust auf die Arbeit im Labor hast. Falls es dich nach dem Master oder deiner Promotion in eine praxis- oder anwendungsorientiertere Richtung zieht, so bieten die Industrie, der ffentliche Dienst oder die freie Wirtschaft dir als Chemikerin oder Chemiker gute und breite Jobaussichten. Ganz klassisch ist Chemie ein Studiengang, der hauptschlich an Universitten zu finden ist und so ziemlich jede grere Uni bietet ihn oder einen sehr eng verwandten, chemischen Studiengang. Oliver Reiser, ein kleiner Leitfaden fr alle, die mit dem Gedanken spielen, Chemie zu studieren.

Chemiestudium - wie sind sie Berufsaussichten danach

Aus dem Hrsaal ins Labor, auch wenn du viele Vorlesungen hrst, in Seminaren Vortrge vorbereitest oder bungsaufgaben diskutierst, wirst du einen nicht unerheblichen Teil im Labor verbringen. Zuknftige Arbeitgeber findest Du beispielsweise in der Pharmaindustrie. Reich wirst du in der universitren Forschung zwar nicht werden, zumindest wenn man es auf das Geld bezieht. Ein Zulassungskriterium dabei ist im Regelfall die Abiturnote, woraus sich dann in Abhngigkeit von der Bewerberzahl auf einen Studienplatz der berhmt-berchtigte Numerus Clausus (NC) ergibt. Zum Studium gehren viele Praktika, in denen du die ganze trockene Theorie einmal selbst anwenden kannst. Natrlich lernst du auch die theoretischen Grundlagen dieser doch recht komplizierten Analysegerte kennen und bekommst in weiteren Praktika die sichere Bedienung, Fehleranalyse und Auswertung der Ergebnisse beigebracht. Dementsprechend sind die Berufschancen in der Chemie momentan sehr gut - einen aktuellen berblick an offenen Stellen in der Chemie und verwandten Bereichem aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung vermitteln zahlreiche online Portale. Falls dich diese Vorstellung und die Welt der Molekle ebenso faszinieren wie unseren Autor, knnte ein Chemiestudium genau das Richtige fr dich sein.

Chemie: Berufe, Definition Aufgaben als Chemiker

Sie berechtigt dich in vollem Umfang zur Lehre an einer Hochschule und bietet dir die Mglichkeit als Professorin oder Professor berufen zu werden. Nach deiner Promotion stehst du im Prinzip wieder an einem Scheideweg: Forschung oder Industrie? T beispielsweise ist eine spezielle Jobbrse fr Berufe rund um den Bereich Chemie. Weniger verbreitete Formen sind auch das duale Studium, bei dem du quasi eine Ausbildung in einem Betrieb und ein Studium gleichzeitig absolvierst, oder ein Fernstudium. Dieses zentrale Atom mit vier mglichen Bindungspartnern spielte sehr wahrscheinlich eine Schlsselrolle in der Entstehung des Lebens und brachte eine schier unendliche Vielfalt an Kohlenstoffverbindungen hervor. Hier wendest du dein Grundwissen auf spezifische Bereiche an, wie zum Beispiel, Kunststoffchemie oder Synthesechemie oder du beschftigst dich nher mit der technischen Seite der Chemie in Form von Instrumenteller Analytik, Spektroskopiemethoden oder Computermodellierungen. Artikel zum Thema: Doktorarbeit - lohnt sich das?

Chemiestudium - und dann?

Welche Berufsttigkeiten gibt es denn dafr? Fasst man Bachelor und Master zusammen, kommst du also in Summe auf 10 Semester Regelstudienzeit. Whrend meines eigenen Chemie-Studiums haben viele Mitstudenten schon im ersten Semester das Studium hingeschmissen. Als Chemiker bist Du in Bereichen wie der Forschung, Entwicklung oder Analytik ttig. Bereits in der Antike kamen erste Ideen von unteilbaren Teilchen auf, aus denen sich hhere, sichtbare Strukturen zusammensetzen. Du lernst Stoffklassen und funktionelle Gruppen kennen, verschiedene Reaktionstypen und vollziehst teils vielstufige Synthesewege nach. Falls du eine Planstelle direkt von der Universitt bekommst, kann es auch sein, dass du erstmals Praktika betreust oder Seminare leitest. Hier findest Du Erluterungen zur Ttigkeit in der Verfahrenstechnik, Analytik, Anwendungstechnik, Management und allen anderen mageblichen Berufsfeldern in der Chemie. Doktorarbeit, an welche hohe Ansprche in Sachen Aktualitt, Relevanz und Methodik gestellt werden.

Lohnt sich ein Chemiestudium heute noch - und wie sind die

Genius - kein Geniestreich. Wir hoffen diese Zusammenfassung konnte dir einen kleinen Einblick in die Chemie geben und wir wnschen dir viel Erfolg fr deine studentische und berufliche Zukunft. Auch mehrstufige Synthesewege im OC-Praktikum bestehen nchtern betrachtet zwar aus dem Mischen meist klarer Flssigkeiten, hier mal etwas destillieren, da mal etwas mit Lsungsmittel ausschtteln und dann noch mit Natriumsulfat trocknen. Bei praxislastigen Fchern wie der Chemie ist im Fernstudium jedoch meist eine gewisse Prsenzzeit fr Blockpraktika notwendig, was du bei der Planung deines Studienverlaufes beachten solltest. Aber erst einmal zu den Grundlagen. Nach dem Diplom/Master wird sich fr die meisten noch eine etwa drei Jahre dauernde Doktorarbeit in der Vertiefungsrichtung anschlieen. Damit mchte ich dich nicht abschrecken - in vieles wchst man auch hinein - ich mchte nur versuchen durch meine Erfahrungen ein mglichst realistisches Bild des Studiums zu zeichnen.

Chemiestudium - Schlechte Berufsaussichten?

Ja, genau, abhngig vom Fachbereich mehr oder weniger. Sollte eine Uni keine Zulassungsbeschrnkung besitzen, kannst du dich einfach einschreiben und hast somit deinen Studienplatz sicher. Die Richtungen in die du dich als Chemikerin oder Chemiker entwickeln kannst sind unheimlich vielfltig, wodurch dir perspektivisch viele spannende Berufsfelder offenstehen. Wie und wo kann man Chemie studieren? 6 Monaten (Master) wirst du hauptschlich im Labor stehen und in Abstimmung mit deiner Betreuerin oder deinem Betreuer eigenstndig Versuche durchfhren. Atome, Molekle und Reaktionen? Hierarchisch betrachtet besetzt die Chemie nach der Physik daher die zweitniedrigste Stufe in der Organisation von Materie, wodurch sich vieles in der Chemie auf bestimmte Grundprinzipien zurckfhren lsst. Ein wenig praktisches Geschick kann demnach nicht schaden.

Ă„hnliche materialien