Indogermanische sprachfamilie


20.01.2021 15:15
Indogermanische Sprachfamilie - Latein einfach erklrt!
geklungen haben? Hatte man schon durch den Vergleich von Wrtern und grammatischen Formen herausgefunden, welche Familienmitglieder zum Indogermanischen gehren und wie die Verwandtschaftsverhltnisse untereinander genauer aussehen, stellte sich die komparative Methode auch als das geeignete Werkzeug fr die Rekonstruktion der Ursprache heraus. Solche Rckschlsse sind deshalb mglich, weil sprachliche Vernderungen nicht willkrlich, sondern in bestimmten Bereichen nach gleichbleibenden Regeln ablaufen. Diese Sprachfamilie, zu der auch Englisch, die romanischen und skandinavischen Sprachen, ebenso Polnisch und Russisch bis hin zu Hindi in Indien zhlen, ist auf jedem Kontinent anzutreffen. Gewissermaen die Krnung des Ganzen war die Rekonstruktion der Deklination und Konjugation in der Ursprache. Als weiteres Beispiel betrachten wir die Wortgleichung fr das Wort Herz: lateinisch cord- (gesprochen kord- gotisch hart (damit nah verwandt natrlich deutsch Herz griechisch karda, hethitisch kr, litauisch irds ( wird wie deutsches sch ausgesprochen armenisch sirt und.

Doch wie schnell sinken die Flocken eigentlich zu Boden und sieht jede Schneeflocke wirklich anders aus? Die Familie bekam auch bald einen Namen. Hier stimmen nicht nur die Wortstmme weitgehend berein, sondern auch die grammatische Endung -s ist als Kennzeichen der. Seither haben sie nicht nur einen Stammbaum der Sprachverwandtschaften akribisch zusammengetragen. Es ging um die altindische Sanskrit-Sprache und ihre Beziehungen zu europischen Sprachen wie Lateinisch, Griechisch oder Gotisch. Dieser Ansatz war keineswegs willkrlich.

Im Armenischen heit Vater hayr, das anlautende *p hat sich zu einem armenischen h- entwickelt. Wann und auf welchen Wegen sind sie in die Gebiete gelangt, wo sie spter nachgewiesen wurden oder wo man sie heute vorfindet? Eine interessante Frage war, woher alle diese Sprachen letztlich stammen. Brgerinnen und Brger mssen sich auf eine Verlngerung des Lockdowns bis Mitte Februar einstellen und auf eine strengere Maskenpflicht. August 2012, die indogermanischen oder auch indoeuropischen Sprachen zhlen zu den am weitesten verbreiteten Sprachfamilien weltweit und lassen sich seit rund 2000 Jahren auch als geschriebene Sprachen relativ gut erforschen. Der Endkonsonant ist in allen Wrtern ein -r, also rekonstruiert man dafr ein indogermanisches *r. Hnlich kann man die ganze Konjugation von sein rekonstruieren und erhlt.B.

Fr (sie) sind idg. Wie wurden Substantive dekliniert und Verben konjugiert?  Zudem wissen wir aus der Archologie, dass Radfahrzeuge frhestens zu diesem Zeitpunkt aufgekommen sind. Schlielich entstanden ganze Wrterbcher, die die rekonstruierten idg. Was hier beispielhaft und vereinfacht an der einen Wortgleichung vorgefhrt wurde, hat man in mhseliger philologischer Kleinarbeit an Hunderten von anderen Wortkorrespondenzen nachvollzogen und besttigt. Schon der deutsche Sprachwissenschaftler Franz Bopp hatte mit seinem 1816 publizierten Werk ber das Conjugationssystem der Sanskritsprache auf die besondere Bedeutung der Formenlehre beim Sprachvergleich hingewiesen. Das Indogermanische ist weltweit verbreitet. Corona-Regeln, bund und Lnder verlngern Lockdown bis Mitte Februar. Franz Bopp (17911867) gilt als Begrnder der historisch-vergleichenden indogermanischen Sprachwissenschaft.

Man kann dieses Lautgesetz kurz als *p f beschreiben: aus dem idg. . Zum Beispiel heit Vater lateinisch pater, gotisch fadar, griechisch patr und altindisch pitr. Der Terminus selbst wurde 1823 von Julius Klaproth geprgt. Der Autor ist Professor fr Mathematik und Theoretische Informatik an der Technischen Universitt Mittelhessen, Sprachwissenschaftler sowie Mitglied des VDS. Neben dem eigentlichen Interesse, der Aufklrung der Geschichte von Sprachfamilien und ihrer Sprecher - sind phylogenetische Stammbume entscheidend fr das Verstndnis der Entwicklung und Diversitt vieler Geisteswissenschaften, von der. Nahezu gleichzeitig kam die Bezeichnung indoeuropisch auf, hinter der dieselbe Motivation steckt.

Das gilt nmlich dann, wenn sich der Blick auf die Sprachfamilie weitet, das Indogermanische, oder wie man auerhalb Deutschlands sagt, das Indoeuropische. Hnlich wie rund 270 nach Christus, mit dem Zusammenbruch des Rmischen Reichs, die vorherrschende lateinische Sprache in die romanischen Sprachen Italienisch, Spanisch, Franzsisch und Rumnisch mndete, muss es fr die gesamte indoeuropische Sprachfamilie ebenfalls eine Ursprungssprache gegeben haben. So ziemlich jedes Gebiet zwischen Atlantik, Nordmeer, Zentralasien und dem Indischen Subkontinent wurde schon vorgeschlagen. Baden-Wrttemberg will die Beschlsse umsetzen, aber vor allem bei Kitas und Schulen abweichen. Wenn man ein Auge zudrckt, zhlt Deutsch zu den erfolgreichsten Sprachen dieser Welt.

Fangen wir mit den Einzellauten. Lockdown, sonderweg fr Kitas und Schulen in Baden-Wrttemberg mglich. Die Urheimatfrage wurde schon zu Beginn der indogermanischen Forschungen gestellt und hat inzwischen unzhlige mehr oder weniger wohlbegrndete Antworten erhalten. Alltagswissen, bekommt man vom Fuballspielen O-Beine? Auf Grundlage solcher Erkenntnisse lassen sich fr die einzelnen Tochtersprachen des Urindogermanischen regelmige Lautgesetze aufstellen, die beschreiben, wie sich die Laute der Ursprache in den Tochtersprachen weiterentwickelt haben. Heute umfasst die indogermanische Sprachfamilie etwa 220 Mitglieder mit mehr als drei Milliarden Sprechern. Spurensuche, jede Schneeflocke ist ein absolutes Unikat. Die deutsche Form (er/sie/es) ist vom Verbum sein heit im Gotischen ist, im Lateinischen est, im Griechischen est und im Sanskrit sti.

Lexik mit Verbreitung von Sprechern kombiniert. Jahrhunderts wollte man mehr ber die Ursprache selbst wissen. Er soll die indogermanischen Sprachen in ihrer geographischen Verbreitung auf dem eurasischen Kontinent umklammern: mit Indisch als der sdstlichsten und Germanisch als der nordwestlichsten indogermanischen Sprachgruppe. Hat man einmal die rekonstruierten Laute *p, *t oder *r gewonnen, kann man die Sache auch andersherum betrachten: Aus dem indogermanischen (kurz: idg.) *p- ist im Lateinischen, Griechischen und Sanskrit ein p- geworden (es gab also keine Vernderung im Germanischen. Wie sahen ihre Laute aus? Genau diese von Grimm erkannte Lautverschiebung kennzeichnet die germanischen Sprachen als eine Untereinheit des Indogermanischen. Brigens hat man die indogermanischen Sprachen nach diesem Kriterium in Kentum- und Satem-Sprachen eingeteilt: Das Wort fr hundert heit im Lateinischen centum (gesprochen kentum) und im Altiranischen satm. Ein dnischer Geograph nannte sie indogermanisch, weil die germanischen Sprachen die uerste westliche Ausdehnung (in Island) und die indischen Sprachen den stlichsten Punkt ihrer Verbreitung markierten.

Man einigte sich auf ein k mit einem kurzen j-Nachschlag, also *kj oder *kj. Im Laufe von fast 200 Forschungsjahren ist es gelungen, die Laute, den Wortschatz und auch die Formenlehre der Ursprache weitgehend zu rekonstruieren. Wie funktioniert also die Rekonstruktion einer hypothetischen Ursprache, von der kein einziges Wort schriftlich berliefert ist? Sie liefert eine umfassende, hochwertige Sammlung von Sprachdaten, die sich fr phylogenetische Analysen eignen. Also macht es Sinn, fr die Ursprache ein anlautendes *p- anzunehmen, einfach weil in der Mehrzahl der Tochtersprachen ein p- zu finden ist. Die zahlreichen Einzelsprachen lassen sich - abgesehen von bruchstckhaft berlieferten Sprachen - in elf groe Sprachgruppen unterteilen. Wurzeln und ihre Abkmmlinge in den Tochtersprachen zusammenfassen. Im Vergleich zu sportlich nicht aktiven Menschen leiden Fuballspieler fast doppelt so hufig unter O-Beinen. Von Jan Drner. Das Entschlsseln des Erbguts von Arten kann helfen, ein Warnsystem fr ihr drohendes Aussterben aufzubauen.

Ein groes internationales Team, zu dem auch Max-Planck-Wissenschaftler Michael Dunn zhlt, hat jetzt die Ergebnisse einer innovativen phylogeographischen Bayes-Analyse sprachlicher und rumlicher Daten von indogermanischen Sprachen vorgelegt. Der Lockdown wird verlngert. Das Besondere am Verb sein ist die Unregelmigkeit seiner Konjugation; diese Unregelmigkeiten finden sich hnlich in allen Tochtersprachen wieder, ein unumstlicher Beweis fr die genetische Verwandtschaft der indogermanischen Sprachen und die Existenz einer Ursprache, aus der alle Tochtersprachen hervorgegangen sind. Ein anderes Beispiel: lateinisch fer-s, gotisch baira-s, griechisch phrei-s und Sanskrit bhra-si du trgst. Beitrag aus VDS-Sprachnachrichten. Laryngale (Kehlkopflaute) wurden postuliert, um gewisse Erscheinungen bei den Vokalen der Tochtersprachen erklren zu knnen. Science verffentlichten Ergebnisse sttzen die von der Minderheit vertretene Auffassung in mageblicher Weise. Hatte man zunchst das Sanskrit selbst im Verdacht, die Urmutter der untersuchten Sprachen zu sein, stellte sich bald heraus, dass auch Sanskrit nur ein Kind derselben Familie war.

Latein, Altgriechisch, Sanskrit oder Hethitisch, von denen nur eine mehr oder weniger umfangreiche schriftliche berlieferung zeugt. Der Streit ber die Laryngaltheorie tobte lange, heute ist die Existenz dieser Laute in der Ursprache allgemein anerkannt. Zu der groen Sprachfamilie, deren Umfang nun immer deutlicher wurde, gehrten offensichtlich die germanischen und romanischen Sprachen letztere ihrerseits die Tchter der Mutter Latein, aber auch die keltischen, slawischen, baltischen, iranischen und ein groer Teil der indischen Sprachen. Beschlussvorlage, medizinische Masken sollen bundesweit in Lden und Bussen Pflicht werden. Die Ursprache dieser Familie, aus der sich im Laufe der Jahrtausende alle indogermanischen Sprachen entwickelt haben, wurde vor mehr als 5000 Jahren wahrscheinlich in den weiten Steppengebieten nrdlich des Schwarzen und Kaspischen Meeres gesprochen. Auch die Maskenpflicht wird verschrft. Etwa die Hlfte der Weltbevlkerung spricht heute eine indogermanische Sprache. Syntax und der Semantik bis hin zur.

Ähnliche materialien